WLAN

Laut einer aktuellen Studie sind 84% der Nutzer mit ihrem WLAN unzufrieden

und sehen sich immer öfter mit mangelnder Reichweite oder Performanceproblemen wegen zu geringer Übertragungsraten konfrontiert.

Zweifelsohne wird WLAN in unserem Leben zukünftig noch einen deutlich höheren Stellenwert einnehmen, da die allgemeine Heimvernetzung mit deutlich mehr Geräten auf diese Technik zurückgreifen wird. Zusätzlich steigen die Erwartungen an die Übertragungsgeschwindigkeiten an das WLAN durch hochwertige Audio- und Videoübertragungen auch heute schon enorm an.
Um diese Probleme lösen zu können, reicht mittlerweile Allgemeinwissen nicht mehr aus.

Als zertifizierter AVM- Partner sind unsere Techniker in der Lage, Ihre Vernetzungsprobleme durch die fachmännische Kombination mehrerer Übertragungswege in den Griff zu bekommen.

Hier einige unserer Spezialitäten, mit denen Ihre WLAN-Probleme hoffentlich bald der Vergangenheit angehören:

FritzBox und FritzRepeater

Multiuser-MIMO

Bietet eine höhere Bandbreite im WLAN, da Datenpakete an mehrere Empfänger gleichzeitig gesendet werden und somit höhere, effektive Geschwindigkeiten erreicht werden können.

4x4-MIMO

Das derzeit beste WLAN bekommen sie sicherlich mit der FRITZ!Box 7580, die zusätzlich durch die Bündelung von 4 Antennen neben der WLAN-Übertragungsgeschwindigkeit auch in der WLAN-Reichweite deutlich zulegen kann.

Bandsteering

Durch die intelligente WLAN-Geräteverwaltung wechselt der Client automatisch das Band, wenn die Leistung zu schwach wird oder das WLAN-Band mit 80% ausgelastet ist.

WLAN-Kaskadierung

Die neue Möglichkeit mehrere WLAN-Repeater hintereinander zu konfigurieren kann auch für hoffnungslose Fälle die Lösung sein, da die WLAN-Reichweite signifikant erhöht werden kann.

WLAN-Störfaktoren

Sind heute in erster Linie konkurrierende WLAN Netze Ihrer Nachbarn, Sie sind allerdings durchaus auch selbst in der Lage, sich mit mehreren eigenen WLAN Netzen selbst zu stören. Natürlich ist auch die Art der Wand entscheidend, wobei eine Stahlbetonwand je nach Dicke circa 30 % WLAN-Verlust bedeuten kann.  Interessant ist, dass der deutlich schlankere Trockenbau mit durchschnittlich 50 % WLAN-Verlust sogar noch ein größeres Problem darstellen kann. Zudem ist die WLAN-Ausleuchtung in den Räumen stark vom Winkel abhängig, mit dem das WLAN durch Ihre Wand dringt.

Sicherheit und Gastzugang

Um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten sollte durchgängig die derzeit beste verfügbare WLAN-Verschlüsselung WPA2 genutzt werden.  Auch ein WLAN-Gastzugang kann die Sicherheit deutlich erhöhen, da Gäste drahtlos auf Ihr Internet zugreifen dürfen, aber keinen Zugriff auf Ihr Heimnetz oder Ihre Daten bekommen.